Abgrenzung von Reinzeichnung zu Druckvorstufe und Lithografie

wikiRZ abgrenzung lithografie druckvorstufe

Reinzeichnung ist eigentlich ein Teilbereich, den Mediengestalter, Mediendesigner oder Grafiker in ihrem Arbeitsalltag ausüben.

Es gibt aber auch Kreative, die sich ausschließlich der Reinzeichnung verschrieben haben – gerade weil Reinzeichnung ein anspruchsvolles Handwerk darstellt.

Ein Reinzeichner ist meist ein erfahrener Mediengestalter Digital und Print, der sich neben dem kreativen Aspekt seiner Arbeit auch für technische Zusammenhänge interessiert.


Abgrenzung von Reinzeichnung zu Druckvorstufe/Prepress

Druckvorstufe/Prepress umschreibt dagegen den gesamten Prozessschritt der Druckerei-Vorstufe, in dem die Reinzeichnung wiederum nur einen Teilbereich darstellt. In der Druckvorstufe arbeiten neben Mediengestaltern Digital und Print auch Vorstufenspezialisten. Sie erstellen und bearbeiten Layouts.

Zusätzlich kann die Druckvorstufe auch Bilddaten und Farben anpassen oder verteilt Layouts für den späteren Druck auf sogenannten Druckbögen („Ausschießen“). Ein ganzes Team an Fachkräften ist hier für die Ausführung verschiedenster Druckvorstufe-Tätigkeiten zuständig. Es verfügt meist ebenfalls über umfangreiche Kenntnisse zu Druckverfahren und Papiersorten.


Abgrenzung von Reinzeichnung zu Lithografie („Litho“)

Nicht zu verwechseln mit Reinzeichnung und der klassischen Druckvorstufe in einer Druckerei ist die Lithografie („Litho“). Sie wird auch Bildbearbeitung oder Elektronische Bildverarbeitung (Abkürzung „EBV“ ) genannt. Die Lithografie findet im Gestaltungsprozess meist vor der oder parallel zur Reinzeichnung statt.

Speziell ausgebildete Lithografen retuschieren aufwendige Bilder und führen anspruchsvolle Farbanpassungen aus. Sie arbeiten dazu an entsprechend ausgestatteten Computern mit reduziertem Lichteinfall. Zudem verfügen sie über ein breites Wissen zu hochwertigen Bildretuschen und detailreichen Bildcomposings.

Bearbeitete Bilder können noch vor Ort angedruckt („geprooft“) und dann unter Normlicht geprüft werden. So werden Farbfehler oder Unregelmäßigkeiten bereits vor dem eigentlichen Druck sichtbar.


Warum gibt es eine Abgrenzung von Reinzeichnung zu Druckvorstufe und Lithografie?

Bei Reinzeichnung, Druckvorstufe und Lithografie handelt es sich um drei eigenständige Bereiche, die aufgrund von unterschiedlichen Aufgabengebieten unabhängig voneinander arbeiten. Die meisten Unternehmen sind zu klein, um alle drei Bereich personell abdecken zu können. Erst bei Bedarf greift man dann in Form von Kooperationen auf das benötigte Wissen zurück.

Die Prozesse zwischen Reinzeichnung, Druckvorstufe und Lithografie sind jedoch fließend. Manche Schritte im Gestaltungsprozess können bereits von Mediengestaltern umgesetzt werden.

Für spezielle Bereiche benötigt man wiederum Fachkräfte aus den einzelnen Gebieten. Um ein optimales Druckergebnis zu erzielen, sollte man nicht auf das Know-how routinierter Spezialisten verzichten.

Durch das Zusammenspiel aller Kompetenzen entsteht schließlich ein optimales Endergebnis, das fehlerfrei produziert werden kann.


Das könnte Sie auch interessieren...