Buch „Content Creation mit KI“

Das Zukunftsthema KI spannend und greifbar anhand des Content-Marketing-Prozesses erklärt.


Andreas Berens, Carsten Bolk: „Content Creation mit KI“ [Anzeige]
Verlag: Rheinwerk Design
Erscheinungsjahr: 2023
Format: 17,2 x 23 cm
Umfang: 314 Seiten, flexibles Handbuchformat, broschiert, Schwarzweiß
Verfügbar als: Gedrucktes Buch, E-Book und im Bundle (Buch + E-Book)

> Leseprobe und Inhaltsverzeichnis [Anzeige]
> Buch“Content Creation mit KI“ versandkostenfrei bestellen [Anzeige]


Übersicht der Buchinhalte

Einleitung – Content Creation mit KI

1 Co-Creation mit KI als Inspirationsmaschine
1.1 Wie generative KI kreative Prozesse verbessert
1.2 Künstliche Intelligenz versus menschliche Intelligenz
1.3 Everything is a Remix – Co-Creation mit KI

2 Prompting – KI präzise und kreativ briefen

3 Texte mit KI schreiben, optimieren und zusammenfassen
3.1 Die transformative Kraft von GPT und ChatGPT
3.2 Wie Textgeneratoren mit generativer KI funktionieren
3.3 Die populärsten Textgeneratoren kennenlernen
3.4 Von Prompten bis Prüfen – ChatGPT testen und nutzen
3.5 ChatGPT & Co. in der Content Creation
3.6 Besser schreiben mit DeepL Write, Duden-Mentor & Co.
3.7 Workflows und Inspiration zum Schreiben mit KI
3.8 Tipps und Hacks für die Content Creation mit Text-KI
3.9 Bleiben Sie in Ihrer Expertenrolle. Und lassen Sie sich inspirieren.

4 Bilder mit KI generieren und variieren
4.1 KI-Bildgeneratoren: jedes Bild ein Original
4.2 DALL-E
4.3 Midjourney
4.4 Praxisbeispiele mit KI-Bildgeneratoren
4.5 Mehr KI-Bildgeneratortools

5 Audio und Musik mit KI produzieren und optimieren
5.1 Audioinhalte produzieren
5.2 Musik und Sound kreieren – Text zu Musik und Text zu Sound
5.3 Ausblick: Innovationsboom für Audio-Content durch KI

6 Video mit KI konzipieren und produzieren
6.1 Produktfilm, Tutorial und Webinar in sieben Schritten produzieren
6.2 Marken-, Image-, Dokumentationsfilme und Reportagen produzieren – Best-Practice-Workflow UNFAIR CITY
6.3 Aktuelle und kommende KI-Videotools testen und nutzen

7 Gestalten mit KI-Design-Plattformen
7.1 Adobe Firefly
7.2 Canva
7.3 Multimodale KI-Systeme
7.4 Best Practice Case: KI kreiert Bier

8 Content Marketing – Strategie und Kampagnen mit KI inspirieren und umsetzen
8.1 Content-Marketing- und Strategieprozess gestalten
8.2 Content-Marketing-Kampagnen konzipieren – Workflow zur Inspiration
8.3 Best Practice: »Afristic Intelligence« für Afri Cola
8.4 Den neunstufigen Prozess mit KI-Tools inspirieren

9 Neue Kreativberufe durch generative KI
9.1 AI Prompter als KI-Flüsterer
9.2 Skills & Jobs der Zukunft

10 KI-News und Tools im Überblick
10.1 KI-News
10.2 KI-Tools

11 KI und Recht – die zu klärenden Fragen des geistigen Eigentums und Urheberrechts
11.1 Faktoren und Elemente des Inputs eines KI-Tools
11.2 Qualifizierung des Outputs eines KI-Tools
11.3 Ausblick bezüglich Regulierung und Rechtssetzung auf nationaler und internationaler Ebene

12 Ausblick – multimodale KI und autonome generative Medien

 

Rezension „Content Creation mit KI“

Andreas Berens und Carsten Bolk nehmen uns in ihrem Buch „Content Creation mit KI“ [Anzeige] mit auf eine Reise in die Welt des maschinengestützten Gestaltens und zeigen anhand vieler anschaulicher Beispiele, wie uns KI bereits heute in unserem Marketing- und Kreativalltag unterstützen kann. So erhalten wir detaillierte Einblicke in die Funktionalität aktuell verfügbarer KI-Tools und lernen, wie sie mithilfe von „Prompts“ sinnvoll programmiert werden können. Anhand von exemplarischen Content-Projekten erfahren wir zudem, wie und wo uns die künstliche Intelligenz kreativ assistieren, ungewöhnliche Ideen generieren oder sogar kreative Freiräume schaffen kann.

Mithilfe von praxisnahen Beispiele aus dem Kreativalltag von Designer:innen erläutern die Autoren, wie Redaktionen, Werbeagenturen sowie Musik- und Videoproduzent:innen schon heute KI gezielt anwenden, um Workflows zu optimieren und neue Gestaltungsmöglichkeiten zu finden. Dabei wird schnell deutlich, dass künstliche Intelligenz als „Co-Creator“ im ganzen Marketingprozess inspirieren und unterstützen kann – sei es als Hilfestellung beim Brainstorming unkonventioneller Ideen, bei der Themen- oder Zielgruppenrecherche, beim Erstellen eines Text- oder Bildkonzepts oder bei der Analyse und Auswertung von digitalen Daten.

Als Reinzeichnerin habe ich mich beim Lesen des Buches „Content Creation mit KI“ [Anzeige] gefragt: Wie wird KI den Aufgabenbereich von Mediengestalter:innen und Mediendesigner:innen in Zukunft verändern und beeinflussen?

Mediengestalter:innen können im Buch nicht nur Content-spezifische Tipps, sondern auch viele technische Anwendungstipps für die alltägliche Kreativpraxis erwarten. So ist vermutlich das Thema Bildbearbeitung für viele Designer:innen besonders interessant, denn mit KI-Software wie z. B. DALL-E und Midjourney gelingen hochwertige Motivkompositionen sowie Logodesigns im Handumdrehen.

Die beeindruckenden Funktionen lassen sich bereits mit der Software der Adobe Creative Cloud [Anzeige] ausprobieren: So können z. B. in Adobe Photoshop [Anzeige] Bildmotive mithilfe von künstlicher Intelligenz hochwertig bearbeitet, retuschiert und in ihrem Format erweitert werden. Mit Adobe Firefly [Anzeige] ist es außerdem möglich, durch die Eingabe von Texten individuelle und einzigartige Bilder und Videos generieren zu lassen, die in zahllosen verschiedenen Stilrichtungen ausgegeben werden können.

Ebenso interessant zu erfahren ist, welche Jobs zukünftig aus den neuen technologischen Möglichkeiten hervorgehen können – hier ergeben sich viele neue Einsatzgebiete und spannende kreative Nischen für Gestalter:innen. Und auch den wichtigen rechtlichen Aspekt lassen die Autoren im Buch „Content Creation mit KI“ [Anzeige] nicht außer Acht: Datenschutz und Urheberrecht sowie die Themen Ethik und Moral spielen natürlich auch bei der Bild- und Texterstellung mittels KI eine entscheidende Rolle und fordern von uns Designer:innen eine bewusste Auseinandersetzung.

Fest steht: Die Gestalter:innen der Gegenwart haben mit KI ein vielseitiges, mächtiges und schnelles Tool an der Hand, von dem frühere Generationen von Designer:innen, Illustrator:innen und Lithograf:innen bisher nur träumen konnten. Dennoch wird wirkungsvolles Design auch in Zukunft nicht ohne die menschlichen Fähigkeiten Kreativität, Empathie, Innovation und bedürfnisorientierte Kommunikation auskommen. ChatGPT & Co. gelingt es bereits mühelos, bestehendes Wissen abzurufen und neu zu kombinieren. Die Grundlage von Design, das Kreieren von wertvollen individuellen Botschaften und emotional berührenden Geschichten, bleibt jedoch vorerst dem menschlichen Schöpfergeist vorbehalten und funktioniert in ihrem Kern zudem ganz ohne elektronische Hilfsmittel. Die Kunst, Emotionen und  Erfahrungswissen – Herz und Verstand – in Stories, Bild, Text, Ton und Video zu übersetzen, bleibt glücklicherweise (vorerst) weiterhin uns Menschen vorbehalten.

Fazit: Seitdem ChatGPT Ende 2022 veröffentlich wurde hat sich viel getan – dennoch stehen wir erst am Anfang einer spannenden technologischen Entwicklung, die noch einige Überraschungen für uns Gestaltende bereithalten wird. Was sich aber schon jetzt abzeichnet: in Zukunft wird kein Weg an der künstlichen Intelligenz vorbeiführen. Daher ist jede:r von uns angehalten, neugierig zu sein und sich selbst ein Bild von KI und der zahlreichen verfügbaren Software zu machen und einen spielerischen Zugang zu der neuen Technologie zu finden.

Eines ist sicher: gemeinsam mit einer KI zu gestalten macht verdammt viel Spaß und das Buch „Content Creation mit KI“ [Anzeige] von Andreas Berens und Carsten Bolk trägt einen entscheidenden Teil dazu bei, die Technik hinter der Innovation zu verstehen und anwenden zu können.

> Leseprobe und Inhaltsverzeichnis [Anzeige]
> Buch“Content Creation mit KI“ versandkostenfrei bestellen [Anzeige]


Mit meinem Blog wikiRZ nehme ich an Affiliate-Partnerprogrammen teil. Wenn du auf ein verlinktes Angebot mit dem Zusatz „[Anzeige]“ klickst und auf der Website des Händlers etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst nur den regulären Preis ohne Aufschläge. Die Links leiten dich auf die entsprechende Website des Affiliate-Partners weiter. Bei allen anderen externen Links handelt es sich um unbezahlte Werbung ohne Provisionszahlung. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von wikiRZ.


Anna Niermann

Hallo, ich bin Anna und ich bin seit 2006 als Reinzeichnerin für Print und Online für Unternehmen der Werbebranche tätig. Anfang 2018 habe ich mich mit meinem Unternehmen affin Reinzeichnung selbstständig gemacht und arbeite seitdem für Unternehmen in ganz Deutschland. Mir ist es ein besonderes Anliegen, die einmalige Haptik und Visualität von Printmedien zu bewahren und aktiv durch gute Reinzeichnung zu pflegen und zu fördern. Hast du Fragen zum Thema Reinzeichnung, Ideen für ein weiteres Thema oder eine Kooperation oder möchtest einen Gastbeitrag verfassen? Dann schreib mir sehr gerne eine E-Mail! Ich freue mich auf deine Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kreative Projekte optimal für die Umsetzung vorbereiten?

X