Ausbildung zum Reinzeichner

wikiRZ Ausbildung Fortbildung Weiterbildung Lernen

Für das Berufsbild des Reinzeichners bzw. der Reinzeichnerin gibt es keinen spezifischen Ausbildungsberuf. Man kann den Schwerpunkt Reinzeichnung jedoch im Rahmen einer dualen Berufsausbildung bzw. eines kreativen Studiums erlernen.


Ausbildung zum Reinzeichner – Die duale Berufsausbildung Mediengestaltung Digital und Print

Reinzeichnung kann Bestandteil einer gestalterischen Ausbildung sein, zählt dort jedoch nur als untergeordneter Bereich. Je nach Ausbildungsbetrieb kann Reinzeichnung im Verlauf der Ausbildung einen unterschiedlichen Schwerpunkt einnehmen.

Um Reinzeichner:in zu werden, ist die technisch orientierte duale Berufsausbildung Mediengestalter:in Digital und Print am besten geeignet. Dabei bietet sich für den Fokus Reinzeichnung die Fachrichtung Gestaltung und Technik an, da hier kreatives und technisches Wissen vermittelt wird. In der Ausbildung Mediengestaltung lernt man sowohl die Basics zur Gestaltung und Produktion von Printmedien als auch die Grundlagen zur Gestaltung von Onlinemedien, wie Websites oder Apps. Die Ausbildung dauert üblicherweise 3 Jahre und kann unter bestimmten Bedingungen verkürzt werden.


Die kreativen Studiengänge Grafikdesign und Mediendesign

Auch ein Grafikdesign-Studium oder ein duales Mediendesign-Studium sind als Einstieg für die Nische Reinzeichnung geeignet. Beide Studiengänge sind jedoch eher kreativ statt technisch ausgerichtet.

Der Unterschied zwischen den beiden Studiengängen: Das duale Studium absolviert man im ständigen Wechsel von drei Monaten Praxis und drei Monaten Theorie an der Dualen Hochschule. Die Kurse folgen einem festen Unterrichtsplan und werden begleitet von einer hohe Anzahl an Präsenzstunden. Um an der Dualen Hochschule aufgenommen zu werden, muss man sich im Vorfeld der Ausbildung sowohl direkt bei der Hochschule als auch bei einem Unternehmen aus der Kreativbranche bewerben. Eine Mappe ist für die Bewerbung nicht notwendig, kann aber dabei helfen, das Unternehmen von der eigenen kreativen Eignung zu überzeugen.

Beim klassischen Grafikdesign- oder Kommunikationsdesign-Studium an einer Fachhochschule oder Universität bewirbt man sich ausschließlich bei der Hochschule. Eine Voraussetzung für die Aufnahme ist jedoch eine umfangreiche kreative Berwerbungsmappe, die benotet wird und eine gewisse Mindestpunktzahl erreichen muss. Ein kreatives Studium dauert üblicherweise drei Jahre und kann nicht verkürzt werden.

Die Verdienstmöglichkeiten sind mit einem Studienabschluss etwas höher als mit einem Berufsausbildungsabschluss. Allerdings kann man sich auch nach der Berufsausbildung laufend weiterbilden und sich so nach und nach für ein höheres Gehalt qualifizieren.


Spannende neue Möglichkeit seit 2021:
Der duale Studiengang Designmanagement in Kombination mit dem Ausbildungsberuf Mediengestalter:in Digital und Print

Seit 2021 bietet die Brüder Grimm Berufsakademie Hanau (Hessen) die Möglichkeit, gleichzeitig einen akademischen Abschluss im Studiengang Designmanagement als Bachelor of Arts (B.A.) sowie einen beruflichen Abschluss als Mediengestalter:in zu machen. Das duale ausbildungsintegrierte Studium dauert dreieinhalb Jahre und setzt seinen Schwerpunkt auf die strategische Planung und Leitung von kreativen Projekten. Wie bei der regulären Berufsausbildung Mediengestaltung kannst du zusätzlich zwischen einer der drei Fachrichtungen Beratung und Planung, Konzeption und Visualisierung sowie Gestaltung und Technik wählen.

Mit Abschluss der dualen Ausbildung erwirbst du gleich zwei Abschlüsse auf einmal – das ist einmalig auf dem kreativen Ausbildungsmarkt.

Wie beim dualen Studium Mediendesign (siehe oben) bewirbst du dich bei der Hochschule und parallel bei einem Unternehmen aus der Kreativbranche. Auf der Website der Berufsakademie Hanau [Unbezahlte Werbung] findest du weitere Informationen.


Möglichkeiten einer kreativen Ausbildung zum Reinzeichner


📚 Buchtipp Ausbildungsbegleiter Mediengestaltung

Wer auf der Suche nach einem hilfreichen Buch zum Thema Mediengestaltung ist, der findet in meiner Rezension von „Mediengestaltung – Der Ausbildungsbegleiter“ ein optimales Fachbuch zur Prüfungsvorbereitung oder als Nachschlagewerk für die Berufspraxis. Auf umfangreichen 988 Seiten werden sämtliche technische Themen rund um die Gestaltung und Produktion von Print- und Onlinemedien anschaulich erklärt.


Mit meinem Blog wikiRZ nehme ich an Affiliate-Partnerprogrammen teil. Wenn du auf ein verlinktes Angebot mit dem Zusatz „[Anzeige]“ klickst und auf der Website des Händlers etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst nur den regulären Preis ohne Aufschläge. Die Links leiten dich auf die entsprechende Website des Affiliate-Partners weiter. Bei allen anderen externen Links handelt es sich um unbezahlte Werbung ohne Provisionszahlung. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von wikiRZ.


Anna Niermann

Hallo, ich bin Anna und ich bin seit 2006 als Reinzeichnerin für Print und Online für Unternehmen der Werbebranche tätig. Anfang 2018 habe ich mich mit meinem Unternehmen affin Reinzeichnung selbstständig gemacht und arbeite seitdem für Kunden in ganz Deutschland. Ich setze mich dafür ein, dass Reinzeichnung als ein hochwertiges digitales Handwerk anerkannt wird, das es in Zeiten zunehmenden Qualitätsverlusts zu bewahren gilt. Dieses wiki RZ beschäftigt sich mit allen Fragen rund um das Berufsfeld Reinzeichnung und Mediengestaltung. Hast du Fragen zum Thema Reinzeichnung, Ideen für ein weiteres Thema oder eine Kooperation oder möchtest einen Gastbeitrag verfassen? Dann schreib mir sehr gerne eine E-Mail! Ich freue mich auf deine Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kreative Projekte optimal für die Umsetzung vorbereiten?

X